ANDERE HISTORISCHE BÜCHERSAMMLUNGEN IN TESCHEN

          Die Teschener Bücherei ist nicht die einzige historische Bibliothek Teschens. Außer ihr befinden sich in der Stadt noch vier andere ähnliche Bibliotheken. Im Gegensatz zur Bücherei, die eine städtische Einrichtung ist (siehe: Bevor die Teschener Bücherei entstand und Rechtlicher Status und Organisationsstruktur), bleiben sie Eigentum der Stiftereinrichtungen. Die Tschammer-Bibliothek funktioniert im Rahmen der evangelisch-augsburgischen Pfarrei, die Dekanatsbibliothek ist Eigentum der Maria-Magdalena-Pfarrei, die Bibliothek der Barmherzigen Brüder wird im Kloster der Barmherzigen Brüder in Teschen aufbewahrt. Ein großer Teil der Büchersammlung des ehemaligen Städtischen Museums gehört dem heutigen Museum. Nur die Teschener Bücherei und die Tschammer-Bibliothek verfügen über allgemeinzugängliche Lesesäle. Um die Bestände der anderen Bibliotheken zu benützen, muß man den Besuch vorher bei der Aufsicht anmelden. Eine zusätzliche Schwierigkeit für die Leser ist häufig das niedrige Niveau der Bearbeitung der Sammlungen und das Fehlen eines modernen Suchapparates. In der Zukunft soll sich aber die Lage ändern. Ein Grund zum Optimismus diesbezüglich ist der vor kurzem vorbereitete Plan, auf Grund des Computersystems der Teschener Bücherei ein Zentralkatalog der Teschener historischen Büchersammlungen anzulegen (siehe: Zentrum für Heimatkunde). Interesse an diesem Projekt meldeten alle obengenannten Bibliotheken, obwohl es, wie es scheint, nicht überall gleich schnell eingeführt wird. Zur Zeit ist unter dieser Hinsicht die Tschammer-Bibliothek am weitesten fortgeschritten. Die anderen Bibliotheken machen ihre Teilnahme am Projekt davon abhängig, ob sie entsprechende Organisationsmöglichkeiten bekommen.